Für Patienten

Wir verstehen uns seit 1991 - also seit nunmehr 25 Jahren - als Manufaktur und fertigen aus der Vernetzung von echter Handwerkskunst mit innovativer Hightech-Technologie dentale Unikate.   Die von uns  gefertigten Zahnersatzprodukte der Marke Just sind hochwertigste Medizinprodukte gemäß dem deutschen Medizinproduktgesetz.  Mit Zahnersatz „Made by Just” erhalten unsere Patienten ein Höchstmaß an Sicherheit, Qualität und nachhaltige Gesundheit.

Zahnersatz im Einklang mit der Natur und individuell ...

VALPLAST ist ein einzigartiges Prothesenmaterial aus biokompatiblem, thermoplastischem Nylon. Valplast ist frei von MMA Restmonomer, unzerbrechlich, flexibel und wegen seiner natürlichen Transparenz besonders ästhetisch. Darüber hinaus überzeugt es mit einer äußerst geringen Wasseraufnahme, die weniger als die Hälfte der von herkömmlichen Prothesenkunststoffen beträgt. Die Indikationen reichen von drahtklammerfreien Interimsprothesen bis hin zu definitiven Prothesen, z.B. für Allergiepatienten. Valplast ist ein millionenfach bewährtes CE- zertifiziertes Medizinprodukt. Die besonderen Eigenschaften von Valplast wurden von deutschen Universitäten bestätigt.

KERAMIKIMPLANTATE Mit Keramikimplantaten lassen sich herausragende ästhetische Ergebnisse erzielen. Zum einen ist das Material von sich aus weiß, zum anderen „bevorzugt“ das Weichgewebe
Zirkonoxid. Hinzu kommt, dass Keramikimplantate ein geringes Risiko der Periimplantitis
aufweisen. Schließlich sind sie metallfrei. Studien haben gezeigt, dass Zirkonoxid sehr viel seltener negative Reaktionen des Immunsystems provoziert als Metalle.

PEEK - ist ein hochmodernes Material für Ihre Prothese. Bisher wurden die meisten Prothesen aus einer Metall-Legierung hergestellt. Diese können Reizungen des Zahnfleisches hervorrufen und eine optimale Passung kann nicht immer garantiert werden. Peek ist metallfrei, stabil und dennoch leicht, geschmacksneutral, nicht wärme- oder stromleitend. Es besitzt eine stoßdämpfende Eigenschaft beim Kauen und hat eine hohe Abrasionsbeständigkeit. PEEK Optima wird seit mehr als zehn Jahren erfolgreich für Humanimplantate verwendet.

ZIRKON - GLASKERAMIK Wir stellen in unserem Labor Kronen, Brücken, Inlays und Veeners aus Vollkeramik sowie Zirkoninnenteleskope und individuelle Stege her. Zirkoniumoxid ist eine Hochleistungskeramik, die unter anderem in der Raumfahrt und zur Herstellung von künstlichen Hüftgelenken zum Einsatz kommt. Diese Keramiken sind absolut gewebeverträglich. Sie bestehen im wesentlichen aus mineralischen Bestandteilen. Selbst für Allergiker und gesundheitlich geschwächte Patienten sind negative Reaktionen praktisch auszuschließen.



Mehr Komfort & Präzision durch innovativen Mundscanner

 

Anstelle der bei Zahnersatz notwendigen konventionelle

Abdrucknahme – mit der für den Patienten unangenehmen Abdruckmasse, schlechtem Geschmack und Würgereiz

sowie den Fehler- und Infektionsrisiken für Zahnarzt und Zahntechniker – bietet Just über ein hochmodernes Scannersystem

eine präzise digitale Abformung von Oberkiefer, Unterkiefer und Biss. Diese neue Technologie über einen sogenannten intraoralen Scanner bietet Patienten einen enormen Gewinn an Komfort und

Qualität sowie eine hohe Zeitersparnis. Die gescannten Daten werden in Echtzeit und 3-D auf dem Terminal des Scanners

angezeigt. Dadurch lässt sich das Ergebnis sofort kontrollieren und bei Notwendigkeit in wenigen Sekunden korrigieren – bequem und effizient in einer Sitzung. Über ein patentiertes Verfahren werden die entsprechend notwendigen Zahnersatzlösungen

mit maximaler Präzision erstellt.

Vorteile für Patienten

  • verkürzte Behandlungszeit
  • deutlich angenehmere Behandlungsform
  • Qualitätsgewinn durch optimierte Präzision
  • schnelle und direkte Abstimmung zwischen Zahnarzt und Labor

Wir sind vor Ort!

Die Vielzahl an Technologien und Werkstoffen eröffnet unserem Labor nahezu unbegrenzte restaurative und prothetische Möglichkeiten. Ganz gleich, welche Versorgungsart Sie wählen – Qualität und Service sind bei uns oberstes Gebot. Dies gilt für anspruchsvollen, hochwertigen Zahnersatz ebenso, wie für Standardversorgungen. Ihr Zahnarzt unterstützt Sie bei der Auswahl des für Sie individuell in Frage kommenden Zahnersatzes.

 

In den Phasen der Planung und Fertigung von Zahnersatz sind Gespräche, Detailabstimmung und rascher Informationsaustausch zwischen Zahnarzt und Zahntechniker wichtige Erfolgsfaktoren

für eine gelungene zahntechnische Arbeit. Oft ist es auch von Vorteil, dass sich der Zahntechniker direkt in der Praxis ein Bild vom Patienten und seiner Gebisssituation machen kann. Durch die gut eingespielte Zusammenarbeit Ihrer Zahnarztpraxis mit unserem Dentallabor ist sichergestellt, dass Sie bei der Neuanfertigung von Zahnersatz oder bei der regelmäßigen Funktionsprüfung von bereits vorhandenem Zahnersatz eine unverzügliche und zuverlässige Lösung erhalten.

 

Zum Service des Labors gehört zum Beispiel auch: Technologie- und Materialinformation, Bestimmung von Zahnfarbe und Zahnform im Labor mit Fotodokumentation, flexible Abholung und Lieferung von zahntechnischen Arbeiten, schneller Reparatur- und Wartungsservice. Sie können uns gerne persönlich besuchen und sich ein Bild davon machen, wie Ihr Zahnersatz gefertigt wird. Unser Team setzt sich gemeinsam ein für Zahnersatz-Qualität und Service vor Ort - Ihrer Gesundheit zuliebe. 


Wussten Sie schon …


Warum Zahnschienen nicht nur Zähne betreffen ...

 

Leiden Sie an Übelkeit, Kopf-, Ohren-, Schulter- oder Nackenschmerzen und wissen nicht wo dieser Schmerz herkommt? Der Grund dafür kann eine Über- oder Fehlbelastung Ihrer Kiefergelenke sein, beispielsweise verursacht durch nächtliches Zähneknirschen oder eine Fehlstellung der Kiefergelenke.

 

Wie gut, dass die Zahnmedizin mit der Schienentherapie eine Möglichkeit entwickelt hat, der Fehlfunktion des Kauorgans Abhilfe zu schaffen. Es gibt verschiedene Formen von Schienen, die je nach individuellem Behandlungsbedarf des Patienten ausgewählt werden, zum Beispiel:

 

  • Knirscherschienen, die dem Abrieb der Zahnsubstanz entgegenwirken
  • Schienen gegen Muskelschmerzen, Kiefergelenksschmerzen und schmerzhaftes Knacken der Kiefergelenke (Craniomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD)
  • Schienen zum Schutz und zur Justierung von Zahnersatz
  • Schnarchschienen
  • Schienen, die als Mundsportschutz dienen

Was bewirkt eine Zahnschiene?

Durch eine Zahnschiene werden Zähne und Kiefer in eine Art Ruhestellung gebracht. Der Kiefer wird entspannt sowie entlastet und die Zähne geschützt. Zur Herstellung einer Schiene kann der Zahnarzt beim Patienten eine „normale“ Zahnabformung (Abdruck) vornehmen, welche dem Zahntechniker zur Herstellung einer gewöhnlichen Schutzschiene (eine sogenannte nicht adjustierte Schiene) dient. Diese in der Biss-Situation „unangepassten“ Schienen vermeiden zwar den weiteren Abrieb der Zähne, helfen aber in der Regel nicht dabei, eine Fehlstellung des Gebisses zu heilen. Letzteres ist allerdings Voraussetzung für die langfristige Linderung von Kiefergelenksbeschwerden beziehungsweise für das endgültige Beheben der Symptome.

 

Eine exakte Kiefergelenksbestimmung macht Sinn!

Dank moderner zahnmedizinischer Technologien besteht die Möglichkeit eine der Kaufläche angepasste (adjustierte) Schiene herzustellen. Sie ist aufwendiger in der Herstellung, hat aber einen hohen Mehrwert für den Patienten. Eine innovative und noch neue Verfahrensmethode ist die dreidimensionale Erfassung der Kiefergelenksbewegung mit dem AVOSAX-System. Die Bewegungsabläufe der Kiefergelenke werden über einen Bewegungssimulator an das zahntechnische Labor übertragen. Diese dreidimensionale Kiefergelenksbestimmung ermöglicht deutlich individuellere Daten als herkömmliche Methoden. Daraus resultieren noch passgenauere Ergebnisse bei der Relation von Ober- zu Unterkiefer. Der Zahntechniker kann somit exakt auf die individuelle Situation abgestimmt, eine adjustierte Zahnschiene herstellen. Neben der Schmerzlinderung wird eine Korrektur der Kieferstellung ermöglicht, was wiederum Langzeitschäden verhindert.

 

Fotoquelle: drubig-photo (fotolia) , Informationsquelle AVOSAX    

Wir  sind zertifizierter Partner der Medizintechnik-Marke AVOSAX! 


Presse


Reportage im Magazin

"PREMISSIMA - Menschen, Marken & Feine Adressen"

Ausgabe 2-2016

Die Reportage können Sie in der folgenden PDF als Gesamtdokument lesen. 

Download
PREMISSIMA - Menschen, Marken & Feine Adressen , Ausgabe 2-2016
PremiSept2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

Leistungen ...

  • Veneers, Kronen, Brücken, Inlays
  • Keramik gepresst und individuell geschichtet
  • Zirkonoxidkeramik
  • Ästhetische individuelle Frontzahnkeramik
  • Edelmetalltechnik / Galvanotechnik
  • Edelmetallfreie Restaurationen
  • CAD/CAM-Technologie 
  • Kombi-Arbeiten (Teleskope, Riegel, Geschiebe) 
  • Totalprothetik
  • Implantat-Suprakonstruktionen auf allen gängigen Systemen 
  • Aufbiss-Schienen / Schnarchschienen
  • Kieferorthopädie
  • Reparaturservice
  • Funktionsdiagnostik Kiefer

Wir sind Gründungspartner der Arbeitsgemeinschaft metallfreie Implantologie Sachsen.

 

Die Erfahrungen zeigen, dass Keramikimplantate eine interessante Alternative zu den traditionellen Titanimplantaten sind. Die ausgezeichnete Bioverträglichkeit, die extrem hohe  Werkstoffstabilität und besondere ästhetische Qualität von Keramikimplantaten, wird dem Anspruch zur perfekten ästhetischen und funktionellen Rehabilitation der Patienten im hohen Maße gerecht wird. Besonders interessant ist das für Patienten, welche mit Allergien oder chronischen Erkrankungen belastet sind. Ebenso schätzen ganzheitlich bzw. naturheilkundlich orientierte Patienten die Vorteile der metallfreien Versorgung.

 

Mit dem Ziel die speziellen Vorteile der metallfreien Implantologie bei Zahnärzten, Orthopäden und anderen medizinischen Experten sowie insbesondere bei den Patienten zu befördern bzw. zu kommunizieren, wurde 2013 durch Dr. med. Peter Uhlmann die „Arbeitsgemeinschaft metallfreie Implantologie Sachsen“ (AG MFI) initiiert.  Dr. med. Peter Uhlmann MSc. , Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Master of Science in Implantology & Ästhetische Gesichtschirurgie ist Gründer & Inhaber der Aesthetica Clinic im Aue/Erzgebirge. Dr. med. Peter Uhlmann, Inhaber der aesthetica clinic, hat seit 2006 über tausend Patienten mit Keramik - Implantaten versorgt.  Als Partner der Marke Swiss Dental Solutions und anderen Dentalmarken , gehört Dr. med. Peter Uhlmann zu den erfahrensten Experten auf dem Gebiet der metallfreien Implantologie in Europa. Er ist Gründungsmitglied der Fachgesellschaft „International Society of Metal free Implantology e.V.. und Initiator der Arbeitsgemeinschaft metallfreie Implantologie Sachsen. www.metallfreie-implantologie.com


Investition in Gesundheit & Lebensqualität

Die individuellen Kosten für Zahnersatzlösungen  werden im Vorfeld der Behandlung präzise ermittelt und setzen sich aus den zahnärztlichen und zahntechnischen Leistungen sowie den Materialaufwendungen zusammen. Eine Investition in mehr Lebensqualität!   


Mundschutz für Sportler

Es ist mittlerweile selbstverständlich geworden, gefährdete Körperteile wie Kopf, Ellenbogen und Knie zu schützen. Die Gefahr für Zähne wird dabei oft vergessen. Viele Sportarten sind riskant und häufig Ursache für Zahnschäden und Zahnverlust.

Zahn,- Kiefer- und andere Verletzungen des Mittelgesichts beim Sport können mit einem Mundschutz deutlich reduziert werden.

Die Versorgungskosten eines einzigen ausgeschlagenen Zahnes ist mehr als 20 mal höher als die vorbeugenden Kosten für einen individuell gefertigten professionellen Mundschutz.

Werden individuell gefertigte Mundschutze mit Boil & Bite Typen (kochen und einbeißen) verglichen, sind signifikante Unterschiede erkennbar. PLAYSAFE-Mundschutz paßt exakt auf die Zahnreihe, bewegt sich nicht und erlaubt freies Atmen und nach kurzer Gewöhnung normales Sprechen.  

 

Der Mundschutz ist für viele Sportarten zu empfehlen zum Beispiel:: Boxen, Hockey, Mountainbiking, Inlineskating, Football, Handball, Judo, Moto-Cross u.v.a.

 

Wir verfügen über das Know-how und die technischen Möglichkeiten, einen individuell auf die Mund- und Kieferverhältnisse abgestimmten Mundschutz zu fertigen. Durch den damit gleichmäßigen  Muskeltonus , kann eine sportliche Leistungssteigerung erreicht werden.

 

Dabei arbeiten wir eng mit dem Zahnarzt zusammen. Auch die Herstellung in den Lieblings- oder Clubfarben des Patienten ist möglich.  


Vorteile der metallfreien Implantologie

Sowohl wissenschaftliche Untersuchungen als auch eigene Erfahrungen zeigen, dass die extrem hohe Stabilität des Werkstoffs Zirkoniumdioxid ideale Voraussetzungen für die Anwendung in der Implantologie bietet. Besonders bei der Beurteilung von Langzeitergebnissen fällt auf, dass es kaum Entzündungsreaktionen in den Geweben rings um Keramikimplantate gibt. Zirkoniumdioxid ist ein biologisch völlig indifferentes Material, das mit seiner Umgebung, in unserem Fall mit dem Kiefer und dem Zahnfleisch, keinerlei Wechselwirkungen eingeht, wie es im Gegensatz dazu Metalle tun. Daraus ergibt sich die ausgezeichnete Bioverträglichkeit.    

 

Mit Keramikimplantaten ist es möglich geworden, komplett metallfreie Zahnersatzlösungen herzustellen. Sämtliche Situationen der modernen Chirurgie und Prothetik sind mit nur einem keramischen Material zu erstellen. Besonders interessant ist das für Patienten, welche mit Allergien oder chronischen Erkrankungen belastet sind. Ebenso schätzen ganzheitlich beziehungsweise naturheilkundlich orientierte Patienten und Heilpraktiker die Vorteile der metallfreien Versorgung.  

 

Insbesondere bei Zahnrekonstruktionen in der sogenannten Ästhetikzone, also im Bereich der oberen Schneidezähne, können mit Keramikimplantaten die besten und natürlichsten Ergebnisse erzielt werden. Durch die weiße Farbe des Implantatkörpers und der Aufbauteile ist es ausgeschlossen, dass ein grauer Schatten oder ein metallischer Rand sichtbar werden und ästhetisch stören. Unser Anspruch ist es, dass ein ersetzter Zahn weder anhand der umgebenden Gewebe noch anhand des Zahnes selbst vom natürlichen Vorbild zu unterscheiden ist. Bezeichnet man den Schritt von Titanimplantaten zu Keramikimplantaten als Revolution, so sind die neuen Keramik-Implantate eine Evolution.

 

Quelle: Dr. med. Peter Uhlmann MSc. , Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Master of Science in Implantology & Ästhetische Gesichtschirurgie, Gründer & Inhaber der Aesthetica Clinic im Aue/Erzgebirge - www.aesthetica-clinic.de

 


Ein Apfel am Tag!

Der Apfel hat mit seinen Fruchtsäuren und Ballaststoffen einen stark reinigenden Effekt für die Zähne und funktioniert daher für die Zahnreinigung zwischendurch ebenso gut wie ein Kaugummi.

 

Der Apfel enthält über 30 Mineralstoffe und wichtige Vitamine. Auf Grund der vielen verschiedenen Fruchtsäuren gilt er als so genannte Zahnbürste der Natur. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist das Pektin, das den Cholesterinspiegel senkt . Weltweit gibt es 20.000 Apfelsorten

 

Der Apfel zählt zu den gesündesten Nahrungsmitteln, wird bei Schlankheitsdiäten eingesetzt, die Volksmedizin weiß von verschiedensten Heilwirkungen.

 

Der Apfel zählt zu den gesündesten Nahrungsmitteln, wird bei Schlankheitsdiäten eingesetzt, die Volksmedizin weiß von verschiedensten Heilwirkungen.

 

Im griechischen Mythos ist Dionysos der Schöpfer des Apfels. Er schenkte ihn der Liebesgöttin Aphrodite. Die Erdmutter Gaia schenkte Hera zur Hochzeit mit Zeus den goldenen Apfel, der später von den Hesperiden bewacht wurde.

 

In der keltischen Religion galt der Apfel als ein Symbol der Weisheit und des Wissens. Das keltische Avalon, Apfelland. -garten, ist dem biblischen Paradies vergleichbar. Die in der christlichen Kunst tradierten Darstellungen des Apfels in der Hand Evas oder im Maul der Schlange verknüpfen sich mit der Vorstellung vom Apfel als Weisheits- und Erkenntnissymbol, zugleich wird er auch zum Bild für Verführung.

 


Reportage im Magazin Zahnmedizin CVD Januar 2017